Dank Fincibec erhalten die Dekorationen des Palazzo dell’Archiginnasio ihren alten Glanz zurück

Fincibec Group hat die Finanzierung einer bedeutenden Restaurierung eines Teils der Dekorationen des Palazzo dell’Archiginnasio, Symbol Bolognas, sowie seiner “Alma Mater Studiorum”, der ältesten Universität Europas, übernommen.
Das in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts entstandene Monument bedurfte in der Tat spezifischer Restaurierungen, um den fortschreitenden Verfall der Fresken des Bogens XXII im oberen quadratischen Bogengang aufzuhalten. Der besondere, von Daniela De Angelis unter der Aufsicht der Soprintendenza per i Beni storici e artistici ausgeführte Eingriff verlangte je nach verwendeten Materialien und den antiken Gestaltungstechniken verschiedene Methoden, um die Farbabweichungen der Pigmente und das Abblättern der Farben auszugleichen.
Die restaurierten Dekorationen betrafen die Inschrift, die 1600 Giovanni Paolo Bonfioli, Dozent für Recht von 1598 bis 1601 an der Universität von Bologna, gewidmet wurde, sowie die darüber befindliche Darstellung der Heiligen Jungfrau mit Kind. Zudem wurde das Wappen des ersten “amerikanischen» Studenten in Bologna bewahrt: Diego de Leon Garavito, ein aus Lima in Peru stammender Spanier, für den die Universität Ende des 16. Jahrhunderts den Begriff “Natio Indiarum” entwarf, um mit diesem die Gruppierung von Studenten aus der Neuen Welt zu bezeichnen.
Bei dem von Fincibec finanzierten Eingriff wurden auch die sechs Pfeiler der Nordseite wiederhergestellt, welche starke Farbabweichungen aufgrund schlecht ausgeführter Restaurierungen vorheriger Epochen aufwiesen.